Großauftrag von DEICHMANN für Winzer aus der VG Monsheim

Während in den vergangenen Jahren meist internationale Weinkollektionen – zuletzt 2014 aus Südafrika – verschenkt wurden, erhalten 2.300 Führungskräfte und Geschäftspartner des Essener Schuh-Einzelhändlers DEICHMANN in diesem Jahr ein Weihnachtspräsent mit Weinen aus der Verbandsgemeinde Monsheim. DEICHMANN möchte damit auch seine Verbundenheit mit der Region am Standort des neuen Distributionszentrums zum Ausdruck bringen, verdeutlichte Geschäftsführer Karsten Schütt.

Ausgangspunkt der Überlegungen waren Gespräche, die VG-Bürgermeister Ralph Bothe am Rande der Jubiläumsfeier zum einjährigen Bestehen des Distributionszentrums Monsheim mit der Geschäftsleitung des Unternehmens führte. Nur wenige Tage später meldete sich der zuständige Abteilungsleiter Hans aus dem Siepen bei Bothe, um die Details für die Auswahl der Weine zu besprechen. Es wurde ein Kriterienkatalog erarbeitet und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) der Verbandsgemeinde mit der Vorbereitung und Organisation des Auswahlverfahrens beauftragt.
Um möglichst vielen Winzern die Möglichkeit der Teilnahme zu eröffnen, erfolgte zunächst ein Anschreiben an 41 Weinbaubetriebe aus allen Gemeinden der VG Monsheim, welche sich in der Vergangenheit unter anderem über Prämierungsergebnisse, Teilnahme an internationalen Verkostungen, Internet-Präsenz und touristische Angebote einen gewissen Bekanntheitsgrad erworben hatten. Diese Betriebe wurden aufgefordert, trockene Weißweine aus dem Jahrgang 2014 von nationalen und internationalen Standard-Rebsorten anzubieten. Dabei mussten mindestens 4.600 Flaschen je Sorte verfügbar sein.
Aus den daraufhin von 20 Winzern angebotenen 45  Weinen wurden durch DEICHMANN 26 Proben für eine Verkostung angefordert. Diese fand schließlich in angemessenem Rahmen im Kreuzgewölbe der Anhäuser Mühle statt. Hier hatten Bürgermeister Ralph Bothe und Abteilungsleiter Stephan Beer nicht nur die angestellten Weine anhand der Analysewerte in eine geeignete Probenreihenfolge gebracht und eine Verkostungsliste für individuelle Notizen bereit gelegt, sondern auch ein kaltes Buffet für die Gäste aus Essen vorbereitet.
Die Jury der Firma DEICHMANN für die äußerst interessante Weinverkostung war hochkarätig besetzt und bestand aus dem geschäftsführenden Direktor Karsten Schütt, dem Leiter der Unternehmenskoordination Hans aus dem Siepen, dem Verkaufsleiter für Rheinland-Pfalz und das Saarland Uwe Hendrich sowie dem Leiter des Distributionszentrums Monsheim Dirk Müller.
In einer verdeckten Probe konnten sich zunächst neun Weine für die engere Auswahl qualifizieren. Diese wurden dann offen bewertet, weil auch die Gestaltung der Flaschenausstattung ein Entscheidungskriterium darstellen sollte. Nach insgesamt mehr als drei Stunden intensiver Verkostung und ausgiebiger Diskussion standen schließlich die drei Weine fest, die im November in großer Stückzahl in die Präsentkartons verpackt werden sollen.
Bei den „Siegerweinen“ handelt es sich um einen Chardonnay aus dem Weingut Steigerhof Ulrich Uhinck in Flörsheim-Dalsheim, einen Riesling des Offsteiner Weinguts Matthias Keth und einen Grauen Burgunder vom Weingut Dirk Hagmaier aus Mölsheim.
Eine Weinverkostung dieses Umfangs war für die DEICHMANN-Führungskräfte – trotz guter Vorkenntnisse – doch absolutes Neuland und damit eine durchaus anstrengende Angelegenheit. Geschäftsführer Karsten Schütt dankte allen teilnehmenden Winzern und zeigte sich beeindruckt vom generellen Qualitätsniveau der Weißweine im Süden Rheinhessens. Er ist überzeugt, eine perfekte Auswahl für die Präsente gefunden zu haben. Einkaufsleiter Hans aus dem Siepen lobte die gute Vorarbeit der Verbandsgemeindeverwaltung, die ein solches Verfahren überhaupt erst möglich gemacht habe und deutete an, dass er sich eine Wiederholung durchaus vorstellen könne.
Ebenso positiv fiel das Fazit von VG-Bürgermeister Ralph Bothe aus: „Es ist uns gelungen, den Winzern unserer Region und ihren Weinen eine Chance zu eröffnen, die sie hervorragend genutzt haben. Die 2.300 Präsentkartons, welche zu Weihnachten aus Monsheim verschickt werden sind eine unbezahlbare Werbung für die gesamte Verbandsgemeinde.“ Schließlich habe DEICHMANN zugesagt, dass auch die Imagebroschüre der VG Monsheim in jeden Karton eingelegt werden dürfe.

Beeindruckt von der Qualität der 2014er Weißweine aus der Region: Die DEICHMANN-Jury mit Gebiets-Verkaufsleiter Uwe Hendrich, geschäftsführendem Direktor Karsten Schütt, DZ-Leiter Dirk Müller und dem Leiter der Unternehmenskoordination Hans aus dem Siepen

Beeindruckt von der Qualität der 2014er Weißweine aus der Region: Die DEICHMANN-Jury mit Gebiets-Verkaufsleiter Uwe Hendrich, geschäftsführendem Direktor Karsten Schütt, DZ-Leiter Dirk Müller und dem Leiter der Unternehmenskoordination Hans aus dem Siepen (v.l.) mit VG-Bürgermeister Ralph Bothe. (Foto: Stephan Beer)

Touristinformation und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde Monsheim

in der Anhäuser Mühle

Alzeyer Straße 15

D-67590 Monsheim

Tel: +49 6243/1809-16 Fax: -716

Email

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08 -12 Uhr und

Mo-Do: 14 - 17 Uhr

Barrierefreies RLP Stufe 1
Barrierefreie geprüft

Infomaterial erhalten Sie auch außerhalb unserer Öffnungszeiten in der JET-Tankstelle im Gewerbegebiet Monsheim

Imagebroschüre VG Monsheimi
Übernachtungsverzeichnis VG Monsheim