Trotz mäßigem Wetter wird auch das zweite „Flörsheim-Dalsheim schenkt ein“ ein toller Erfolg

Da staunten Susanne „Fräulein von Flersheim“ und „Junker“ Albrecht nicht schlecht, dass sich trotz des teilweise strömenden Regens alle eingeladenen Majestäten der umliegenden Gemeinden am Samstag-Nachmittag einfanden, um gemeinsam mit ihnen und den Bürgermeistern Ralph Bothe und Volker Henn zur Eröffnungsrundfahrt via Planwagen zu starten.

Auch die erneut zahlreich erschienenen Besucher ließen sich die Stimmung bei „Flörsheim-Dalsheim schenkt ein“ durch das miese April-Wetter nicht verderben.

Allesamt lobten die Weine, welche in den Winzerhöfen der Doppelgemeinde auf ganz unterschiedliche Weisen präsentiert wurden. Besonders die weither angereisten Übernachtungsgäste waren angetan von den stylischen Vinotheken, den gemütlichen Weinstuben und den urigen Gewölben. Einer Herr aus Unna meinte: „Genau diese Mischung aus Moderne und Tradition ist es, die mich neben dem exzellenten Weinen wieder zu dieser Veranstaltung nach Flörsheim-Dalsheim aufbrechen ließ“ und wärmte sich dabei am lodernden Feuer des Kamins im Flörsheimer Hof, bevor er es sich am späten Abend in seinem in einem Weingut geparkten Wohnmobilzur Ruhe legte.

Alle genossen es, dass sich die Weine, Sekte, Seccos in einer lockeren Runde verkostet ließen und die Möglichkeit bestand in jedem Weingut die Favoriten für den heimischen Vorrat zu erstehen. Außer am Wetter gab es an dem Event überhaupt nichts zu bemängeln, denn neben den edlen Rebensäften hatten die Winzerfamilien mit Hausmacherwurst auf selbstgebackenem Brot, duftenden Flammkuchen, Gerichten aus dem Wok und Glas, sowie typischen Spezialitäten der Region auch den Gusto der Gäste getroffen. Und wer neben leiblichen Genüssen noch Zeit und Muse für mehr mitbrachte, konnte den Lesungen mit musikalischer Umrahmung im Bioweingut Feth lauschen oder Kunst in ihrer Vielfalt in einigen Weingütern betrachten und den Tag bei der After-Show-Party im Weingut Göhring ausklingen lassen.

Erwachsene und Kinder fanden den angebotenen Planwagen-Shuttle-Service zwischen den Höfen gleichermaßen lustig und originell, sodass es samstags sogar zu Wartezeiten kam, welche aber einige Winzer kurzerhand mit einem Autotransport entgegenwirkten.

Ein Trupp weininteressierter quirlig-junger Damen aus Westfalen hat schon jetzt die Gästezimmer für die dritte Auflage der Aktion im Jahr 2014 gebucht, dann aber hoffentlich wieder bei strahlendem Rheinhessen-Sonnenschein.

Foto (privat): „Fräulein von Flersheim“ Susanne (2.vl) und ihr „Junker“ Albrecht (l.) eröffneten gemeinsam mit dem Weinmajestäten der umliegenden Gemeinden samt deren Gefolge die zweite Auflage von „F
Foto (privat): „Fräulein von Flersheim“ Susanne (2.vl) und ihr „Junker“ Albrecht (l.) eröffneten gemeinsam mit dem Weinmajestäten der umliegenden Gemeinden samt deren Gefolge die zweite Auflage von „Flörsheim-Dalsheim schenkt ein“.

Touristinformation und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde Monsheim

in der Anhäuser Mühle

Alzeyer Straße 15

D-67590 Monsheim

Tel: +49 6243/1809-16 Fax: -716

Email

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08 -12 Uhr und

Mo-Do: 14 - 17 Uhr

Barrierefreies RLP Stufe 1
Barrierefreie geprüft

Infomaterial erhalten Sie auch außerhalb unserer Öffnungszeiten in der JET-Tankstelle im Gewerbegebiet Monsheim

Imagebroschüre VG Monsheimi
Übernachtungsverzeichnis VG Monsheim