Vorfreude auf den Wein-Jahrgang 2011 - Lese im Süden Rheinhessens bis Ende September fast abgeschlossen

Das milde und sonnige Frühjahr und die zeitige Rebblüte haben den Winzerinnen und Winzern in der Verbandsgemeinde Monsheim eine der frühesten Weinernten aller Zeiten beschert. Daran konnten auch die fehlenden Sonnenstunden im Juli wenig ändern

– im Gegenteil: Während die Reife der Trauben bei Temperaturen um die 20° C optimal verläuft, gerät die Reifeentwicklung bei hochsommerlichen Werten von über 30° C sogar ins Stocken. Zuletzt konnten die Trauben im Jahr 1976 bereits so früh gelesen werden erinnert sich Georg-Jakob Keth aus Offstein.

Wie fast alle seiner Berufskollegen in der Verbandsgemeinde Monsheim ist Keth mit den Ernteergebnissen rundum zufrieden. Trotz zweier kleinerer Hagelschläge kurz vor Lesebeginn konnten ausnahmslos sehr gute Qualitäten eingefahren werden. Dazu hat selbstverständlich auch das schöne und beständige Wetter im Frühherbst beigetragen. Der Jahrgang 2011 zeichne sich durch ausgesprochen fruchtige Weißweine und sehr farbintensive Rotweine aus, berichtet Georg-Jakob Keth.

Auch im Zellertal sind die Winzer mit den bisherigen Ergebnissen zufrieden. Hartmut Ehret aus Mölsheim berichtet, dass die Frostschäden des Frühjahres, als das Thermometer in der Nacht zum 05. Mai Minusgrade anzeigte und einige Weinberge in Mitleidenschaft gezogen wurden, im Betriebsschnitt durch gute Erträge in anderen Lagen meist ausgeglichen werden konnten. Die aktuelle Wetterlage mit kühlen Nächten und trockenen, sonnigen Tagen habe dazu beigetragen, dass vom Hagel angeschlagene Beeren ausgetrocknet seien und sich daher keine Fäulnis ausbreiten konnte.

Der schöne Spätsommer trägt dazu bei, dass die Weinlese sehr zügig, aber ohne Hektik verläuft, bestätigt Dirk Hagmaier. Allerdings komme der Kühltechnik im Keller eine besondere Bedeutung zu, da das Lesegut oft mit höheren Temperaturen eingebracht wird. Gerade die traditionellen Rebsorten Silvaner und Riesling zeigten in diesem Jahr ihr volles Potential. Erstaunlich sei aber insbesondere die extreme Farbdichte der roten Sorten bei insgesamt guten Erträgen.

Den wohl umfassendsten Überblick der Weinmarktsituation im Süden Rheinhessens hat Norbert Kießling. Der Geschäftsführer der Bezirkswinzergenossenschaft Wonnegau in Monsheim verarbeitet und vermarktet mit seinem Team die Ernte von rund 200 Mitgliedsbetrieben mit etwa 700 Hektar Anbaufläche. Auch er ist mit dem Jahrgang 2011 und dem bisherigen Verlauf der Ernte ausgesprochen zufrieden. Kießling spricht insgesamt von einem normalen Jahrgang, wobei die Erträge witterungsbedingt in den nördlichen Gemeinden Flörsheim-Dalsheim, Mörstadt und dem Zellertal etwas höher ausfallen als im Eisbachtal und der Vorderpfalz. Dabei liegen die Marktpreise im Herbst nur wenig unter dem Niveau des Vorjahres, als man allerdings eine extrem niedrige Erntemenge verzeichnen musste. Die Jungweine zeichnen sich durch klaren Sortentyp und exzellente Fruchtnoten aus. Die Säurewerte seien allerdings deutlich niedriger als im Vorjahr, weshalb jetzt mit der Lese der restlichen Sorten auch nicht mehr länger zugewartet werden sollte.

Die BWG wird – wie die meisten Winzer der Region – die Ernte bis Ende September abgeschlossen haben. Nur die späten Rotweinsorten wie beispielsweise Cabernet und Merlot müssen noch von den letzten Sonnenstrahlen des Altweibersommers profitieren, um ihre optimale Reife zu erreichen.

Die Weinfreunde können sich jedenfalls auf einen hervorragenden Jahrgang 2011 freuen, dessen Weißweine bereits im Frühjahr zu haben sein werden, während die Fassreife der Rotweine noch einige Monate dauern wird.


Touristinformation und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde Monsheim

in der Anhäuser Mühle

Alzeyer Straße 15

D-67590 Monsheim

Tel: +49 6243/1809-16 Fax: -716

Email

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08 -12 Uhr und

Mo-Do: 14 - 17 Uhr

Barrierefreies RLP Stufe 1
Barrierefreie geprüft

Infomaterial erhalten Sie auch außerhalb unserer Öffnungszeiten in der JET-Tankstelle im Gewerbegebiet Monsheim

Imagebroschüre VG Monsheimi
Übernachtungsverzeichnis VG Monsheim